History
Skatclubgründung 1.1.2000
SC SPITZBUBEN OBERCUNNERSDORF

Am 1.1.2000 wurde der Skatclub "SC SPITZBUBEN OC" offiziell gegründet.Der Ursprung liegt aber schon einige Jahre zurück, als Donnerstagabend eine Skatrunde ins Leben gerufen wurde,die dann zur Tradition wurde. Kommen konnte jeder der Lust und Laune am Skat hatte.So entwickelte sich dann ein fester Stamm von Spielern die regelmäßig spielten,so auch der Sportfreund P.Maleck,der schon bei Herz As Dresden spielte und bei uns den Stein, als aktiver Skatclub im DSKV mitzuwirken ins Rollen brachte.Roland Richter nahm dann das Heft in die Hand und kümmerte sich um alles organisatorische und so entstand der Skatclub Spitzbuben OC.
  • Januar 2019:Mit Horst Ulke, Michaela Brauch-Zerche und Karsten Zerche gewinnen wir drei weitere Skatspieler für unseren Skatclub
  • Januar 2019:Michel Hofmann und Andreas Hübner spielen wieder für die Spitzbuben
  • Dezember 2018: Roland Richter verteidigt seinen Clubmeistertitel
  • September 2018: 1.Mannschaft steigt in die Regionalliga auf
  • Januar 2018:Michel Hofmann und Andreas Hübner beenden Clubmitgliedschaft
  • Dezember 2017: Roland Richter gewinnt WK-Rangliste und wird Clubmeister 2017
  • September 2017: 1.Mannschaft steigt in die Sachsenoberliga ab
  • Januar 2017:Andreas Klotzsche beendet Clubmitgliedschaft
  • Dezember 2016: Ronny Richter wird Clubmeister 2016
  • September 2016 2015: 1. Mannschaft steigt aus der 2.Bundesliga ab
  • Dezember 2015: Lutz Ebert gewinnt WK-Rangliste
  • September 2015: 1.Mannschaft sichert Klassenerhalt in der 2. Bundesliga
  • Dezember 2014: Uwe Bürger wird Clubmeister 2014
  • Dezember 2014: Gerd Franke gewinnt WK-Rangliste
  • -September 2014 : mit dem Aufstieg der 1.Mannschaft in die 2.Bundesliga ist der größte Erfolge der Vereinsgeschichte perfekt, 2.Mannschaft wird Dritter in der BZL
  • -Januar 2014: Roland Richter gewinnt VG-Pokal
  • -September 2013:1.Mannschaft verpasst Aufstieg in die 2.Bundesliga zum 3.Mal in Folge ganz kanpp, 2.Mannschaft steigt umgehend wieder in die Bezirksliga ab
  • -Juli 2013:Roland Richter gewinnt 2.Ostsee-Cup
  • -Dezember 2012:Peter Maleck wird Clubmeister 2011
  • -September 2012:1.Mannschaft verpasst Aufstieg in die 2.Bundesliga wiederum ganz knapp, 2.Mannschaft feiert Aufstieg in die Sachsenliga
  • -Dezember 2011:Peter Maleck und Uwe Pellmann spielen wieder aktiv für die Spitzbuben
  • -Dezember 2011:Peter Maleck wird Clubmeister 2011
  • -Oktober 2011:Roland Richter verpasst ganz knapp das Finale bei der EM und belegt den 21.Platz bei der Europameisterschaft in Frankreich
  • -September 2011:1.Mannschaft verpasst Aufstieg in die 2.Bundesliga um einen Punkt, 2.Mannschaft steigt restlos abgeschlagen in die Bezirksliga ab
  • -September 2010:größter Erfolg in der Clubgeschichte, 1.Mannschaft steigt in die Regionalliga auf
  • -März 2010:Ronny Richter und Roland Richter qualifizieren sich für die DEM
  • -März 2010:Ronny Richter Junioren Sachsen-Meister
  • -Januar 2010:Ronny Richter Junioren VG-Meister
  • -Dezember 2009:Matthias Kröhnert wird Clubmeister 2009
  • -März 2009:eine dritte Mannschaft tritt in diesem Jahr in der Bezirksliga an
  • -Januar 2009:Ronny Richter wird zum 2. mal VG-Meister bei den Junioren
  • -Januar 2009:durch den Eintritt in den Skatclub von Mirko Lieber,Andreas Staude,Ron Staude und Uwe Bier erhöht sich die Zahl der Clubmitglieder auf 23
  • -Januar 2009:Matthias Kröhnert von Herz As Dresden tritt mit einer Zweitmitgliedschaft den Spitzbuben bei
  • -Dezember 2008:Roland Richter gewinnt zum vierten mal die WK-Rangliste
  • -Dezember 2008:mit Gerd Franke und Manfred Städter treten zwei erfahrene Skatspieler vom SC Sachsenkönig Dresden unserem Club bei
  • -Dezember 2008:Rainer Rüthrich wird Clubmeister 2008
  • -September 2008:der Gasthof Borlas wird unser neues Spiellokal
  • -September 2008:unsere 1.Mannschaft steigt in die Sachsenoberliga auf
  • -Mai 2008:am 30.Mai schließt unser Stammlokal in OC für immer
  • -Februar 2008:Roland Richter wird 3. bei der VG-Meisterschaft
  • -Februar 2008:es werden dieses Jahr nur 2 Mannschaften gemeldet
  • -Januar 2008:Thomas Werske und Wolfgang Schumann beenden ihre Clubmitgliedschaft
  • -Dezember 2007:Roland Richter gewinnt VG-Rangliste
  • -September 2007:unsere 3.Mannschaft steigt in die Sachsenliga auf,somit spielen 2008 zwei Mannscaften von uns in der Sachsenliga
  • -März 2007:mit Thomas Werske und Wolfgang Schumann treten die Mitglieder 18 und 19 dem Skatclub bei
  • -Januar 2007:Ronny Richter wird Juniorenmeister der VG-Dresden
  • -Januar 2007:Roland Richter wird nach 2002 erneut VG-Meister
  • -Januar 2007:Roland Richter spielt ab dieser Saison für Herz As Dresden
  • -Dezember 2006:Peter Maleck wird Clubmeister 2006
  • -September 2006:Unsere 1.Mannschaft wird Erster in der Bezirksliga und steigt somit in die Sachsenliga auf
  • -Mai 2006:Uwe Legler wechselt zu den Wilsdruffer Stechern
  • -Mai 2006:Uwe Bürger erspielte am 3.Spieltag in der 3.Serie 2268 Punkte bei 17:0 Spielen
  • -März 2006:Werner Tränkmann erspielt am 1.Spieltag in 3 Serien 4848 Punkte
  • -März 2006:eine dritte Mannschaft wird angemeldet
  • -März 2006: Roland Richter wird 5. bei der Sachsenmeisterschaft
  • -Februar 2006: Roland Richter wird 2.bei der VG-Meisterschaft
  • -Januar 2006: Roland Richter spielt ab dieser Saison für die Dresdner Skatbuben
  • -Januar 2006: Uwe Legler und Michel Hofmann werden die Mitglieder 17 und 18
  • -Dezember 2005: Roland Richter wird dritten mal Clubmeister
  • -Dezember 2005: 40 Skatspieler kommen zum letzten Clubabend im Jahr
  • -Sep/Okt 2005: Roland Richter und Peter Maleck nehmen an der Skat-Europameisterschaft in Wisla (Polen) teil
  • -September 2005: die erste Mannschaft steigt aus der Sachsenliga ab
  • -Januar 2005: Rainer Jannasch wird Spitzbube
  • -Dezember 2004: Andreas Schwab wechselt zu den Dresdner Skatbuben
  • -Dezember 2004: Roland Richter wird zweiten mal Clubmeister
  • -Februar 2004: Ronny Richter wird 5.bei der Sachseneinzelmeisterschaft im Juniorenbereich
  • -Januar 2004: Rainer Rüthrich tritt in den Skatclub ein
  • -Dezember 2003: Werner Tränkmann wird neuer Clubmeister
  • -Dezember 2003: Roland Richter gewinnt nach 2001 und 2002 zum 3.Mal die Weißerritzrangliste
  • -September 2003: 2.Mannschaft stiegt doch noch in die Bezirksliga auf
  • -Januar 2003: mit Andreas Schwab und Stafan Streubel erhöht sich die Zahl der Mitglieder von 15 auf 16, da mit Roman Markewitz ein Skatfreund aus dem Club ausscheidet
  • -Dezember 2002: Andreas Schwab wird Clubmeister 2002
  • -Dezember 2002:Roland Richter gewinnt zum zweiten mal die WK-Rangliste
  • -September 2002: die 1.Mannschaft wird Vierter in der Sachsenliga
  • -Juni 2002: Roland Richter nimmt an der deutschen Einzelmeisterschaft in Krefeld teil
  • -März 2002: 1.Punktspiel am 9.März in der Sachsenliga
  • -Februar 2002: Roland Richter belegt den 8.Platz in der Sachsenmeisterschaft
  • -Februar 2002: Roland Richter wird Meister der VG Dresden
  • -Januar 2002: mit Denis Rinke, Roman Markewitz und Ronny Richter treten 3 neue Mitglieder in den Club ein,damit erhöht sich die Mitgliederanzahl auf 15
  • -Dezember 2001:Gerhard Patzig wird 2.Clubmeister
  • -Dezember 2001:Andre Dittrich wechselt zu den Dippser Buben
  • -Dezember 2001:mit Roland Richter gewinnt ein Spitzbube die erstmals ausgetragene,ganzjährige Weißerritzrangliste
  • -September2001:die 1.Mannschaft belegt einen 2.Platz in der Bezirksliga und steigt somit un die Sachsenliga auf
  • -September2001:die 2.Mannschaft belegt einen Mittelfeldplatz in der Bezirksklasse
  • -März2001:die 1.Mannschaft spielt in der Beziksliga und die 2.Mannschaft spielt in der Bezirksklasse
  • -Februar 2001:Gründung der 2.Mannschaft
  • -Januar 2001:mit Peter Maleck,Gerhard Patzig,Peter Heber,Andre Dittrich und Andreas Kröhnert treten 5 neue Mitglieder in Skatclub ein
  • -Dezember 2000:Roland Richter gewinnt die WK-Rangliste
  • -Dezember 2000:Roland Richter wird erster Clubmeister
  • -September 2000: Aufstieg in die Bezirksliga
  • -März 2000: 1.Punktspiel in der Bezirksklasse Dresden
  • -Januar 2000: Skatclubgründung mit Werner Tränkmann,Steffen Göbel,Uwe Bürger, Uwe Pellmann,Andreas Greunke,Jonny Raum,Lutz Ebert und Roland Richter
All pictures and web-design © by ub